Die Künstlerin

Über mich

Name: Selina Baltensperger alias Yukona

Geburtstag: 20.12.1993

Status: Verheiratet

Beruf: Wohntextilgestalterin EFZ

Hobbys: Zeichnen, Fotografieren, Wandern, Nähen, Bogenschiessen

Interessen: Einheimische Tier- und Pflanzenwelt, Mittelalter, Fantasy

Lieblingsfilme: Merida, Jurassic Park

Lieblingsmusik: Faun, Eluveitie, Adrian von Ziegler, Ennio Morricone

Lieblingstiere: Wolf, Fledermaus, Libelle 

 

 

Yukona ist mein sogenannter Künstlername, er leitet von Yukon ab, dem grössten und längsten Fluss Alaskas. Eine Kürzung davon, Yuki, ist Japanisch und heisst Schnee.

Lebenslauf

Aufgewachsen bin ich auf einem schönen, abgelegenen Bauernhof im Bernbiet (Schweiz). Seit ganz klein an mag ich schöne Bilder. Ich konnte stundenlang Bilderbücher anschauen und analysierte sie tiefgründig, ja so tiefgründig, dass wenn ich sie mir heute wieder ansehe, alle kleinsten Details schon beinahe unheimlich vertraut vorkommen. Es waren Bilder von wilden Waldtieren, bunten Käfern und seltenen Pflanzen. Nichts fand ich spannender, als diese in der Natur aufzuspüren, zu beobachten und alle bei ihren Namen zu nennen. Das noch so kleine Insekt weckte meine volle Aufmerksamkeit. So sind wohl meine Kreativität und Begeisterung für die Natur entstanden. 

 

In der Schulzeit habe ich später gemerkt, dass ich mich gerade vor allem durch meine Interessen und Hobbies stark von den anderen Jugendlichen unterscheide. Ich war anders und wurde gern als seltsam betrachtet, später auch von Vorgesetzten als ich mich dem Berufsleben näherte. Ich war eine sehr ruhige, scheue aber auch eigensinnige Schülerin. Ich las Bücher von Jack London und hörte Johnny Horton. Lieber ging ich in den Wald als an eine Party oder begleitete meine Eltern beim Wandern. Ich sammelte Tierknochen, bunte Federn und tote aber seltene Insekten. Das verstand irgendwie niemand. So entstanden dann halt diese Minderwertigkeitsgefühle, Panikattacken und weiteres.

 

Im Internet habe ich gemerkt, dass es noch andere so seltsame Menschen gibt wie mich und zusammen gründeten wir sogenannte Wolfsrollenspiele. Dabei hatte jeder seinen eigenen Wolfscharakter und gemeinsam entstand eine Schreibgeschichte. Ich tauchte dabei in eine andere Welt ein und das hat mir in dieser Zeit sehr gutgetan. So entfaltete sich in mir nun die Faszination für andere Welten und andere Zeiten, Fantasie und Mittelalter zum Beispiel. 

 

Nach dem 10. Schuljahr mit Schwerpunkt Gestalten habe ich die Lehre als Floristin angefangen und abgebrochen, ein halbes Jahr habe ich dann in einer kleinen freundlichen Tierhandlung gearbeitet. Danach habe ich ein Hauswirtschaftsjahr auf einem Bergbauernhof gemacht, da machte mir besonders die Arbeit auf dem Feld und im Stall Freude.

Nach einer schwierigen Berufswahl landete ich schlussendlich in der Lehre zur Wohntextilgestaltern EFZ, welche ich erfolgreich absolvierte. 

 

Mit der Zeit habe ich mehr und mehr Freunde kennen gelernt die ähnlich ticken wie ich und die mir heute sehr wichtig sind. Während der Lehre habe ich dann auch Stefan kennen gelernt und er hat vieles in meinem Leben zum Positiven verändert.

 

Nach meiner Lehre habe ich mich intensiver damit beschäftigt mein Hobby zu einem kleinen Geschäft zu machen. Heute arbeite ich Teilzeit als Verkäuferin in einem Stoff- und Vorhangladen und nebenbei mache ich meine selbständige Tätigkeit als Auftragskünstlerin (Malen von Tierportraits, Fotografieren, Grafiken erstellen etc.) unter dem Namen YUKONA 


Über Angelo Nero

Mein Mann Angelo Nero und ich ergänzen uns mit unseren Begabungen.

Angelo Nero ist ein Schweizer Autor mit einer aussergewöhnlichen Vergangenheit. Er schreibt Biografien und spannende Fantasyromane mit tiefgründigen Geschichten.

Die meisten seiner Buchcover und Bilder habe ich gestaltet und illustriert.


Folge mir auf Facebook. Oder auf Instagram: yukona_art

yukona.auftragsmalerin
yukona.auftragsmalerin
yukona_art
yukona_art